3D Printing Accelerator

Bewerben Sie sich für den FREIRAUM 3D-Printing Accelerator! Ort: München, oder auch virtuell. Bewerbungsfrist: 23.09.2016.

20

bereits erfolgreiche Start-ups

0

Prozent Beteiligungsabgabe

6

Monate Förderzeitraum

Schnell und einfach bewerben

3D Printing Technologien sind auf einem rasanten Vormarsch. Im Bereich des Additiv Manufacturing werden täglich neue Geschäftsideen umgesetzt. Das SCE unterstützt daher in Partnerschaft mit AM Ventures (EOS) mit dem FREIRAUM-Konzept Start-ups in diesem Branchen-Segment. Erstklassige Coaches und Berater, ein großes Start-up Netzwerk und ein direkter Martkzugang sind das Erfolgskonzept.

Unsere Arbeit richtet sich an 3D-Printing Start-ups, die sich in der Frühphase befinden. Hier sind wir besonders erfolgreich und begleiten Sie auf den Weg zum Investor. Schon zahlreiche Start-ups wurden vom SCE in den Markt begleitet und haben heute einen Unternehmenswert von mehreren 100 Mio. Euro. Momentan befinden sich 20 Start-ups in unserem Inkubator im Zentrum von München.


Wir coachen und beraten Sie, bieten Ihnen bei Bedarf Office Space, integieren Sie in unser Netzwerk und begleiten Sie auf dem Weg zum Investor.

Alle 14 Tage erhalten Sie zudem einen persönlichen 1:1 Termin mit Ihrem Start-up Berater, der Sie über die ganze Acceleration hinweg begleiten wird.

AM Ventures (EOS) unterstützt Sie bei Bedarf aktiv beim Eintritt in den 3D Printing Markt.

Wir beteiligen uns nicht an Ihrem Unternehmen, freuen uns aber, wenn Sie bei Erfolg die Arbeit des SCE langfristig wirtschaftlich unterstützen.

Acceleration Prozess

Füllen Sie das Bewerbungsformular aus.

Wir besprechen mit Ihnen persönlich und vertraulich innerhalb von 48 Stunden Ihr Vorhaben.

Sie überzeugen die Jury des SCE und der AM Ventures (EOS) mit Ihrem Pitch. Eine individuelle Terminvereinbarung ist möglich.

Wir nehmen Sie in unsere Start-up League auf. Eine gleichzeitige Förderung durch andere Organisationen steht dabei ausdrücklich nicht im Wege.

Jetzt bewerben!

FAQ

Wer entscheidet über eine Aufnahme in den 3D Printing Accelerator FREIRAUM?
Über eine Aufnahme entscheiden das SCE und unser 3D-Printing Förderer, AM Ventures (EOS), gemeinsam.
Wie lange fördert der SCE Accelerator FREIRAUM Start-ups?
Die Regel-Förderung beträgt 6 Monate. In dieser Zeit machen wir Sie fit für Investoren oder ein größeres öffentliches Förderprogramm – je nachdem wo Sie gerade stehen. Eine Verlängerung ist möglich.
Welche Leistungen bietet der SCE Accelerator FREIRAUM?
Wie coachen und beraten Sie, bieten Ihnen bei Bedarf Office Space in unserem 800 m2 Inkubator in München, unterstützen Sie mit Sachmitteln und integrieren Sie in unser umfassendes Gründernetzwerk. Unser FREIRAUM-Förderer im Bereich 3D Printing, AM Ventures (EOS), unterstützt Sie zudem aktiv im Marktzugang.
Können wir uns auch bewerben, wenn wir nicht in München gründen wollen?
Der SCE Accelerator arbeitet auch virtuell. Unserer Erfahrung nach erweist es sich aber als Vorteil, wenn zumindest ein Teammitglied des Start-ups regelmäßig persönlich in München vor Ort ist.
Kann ich mich auch für den Accelerator FREIRAUM bewerben, wenn ich Einzelgründer bin?
Der Accelerator fördert auch einzelne Gründer und unterstützt diese beim Matching mit geeigneten Mitgründern.

Kontaktieren Sie uns

Dr. Roland Heinz. MBA

Strascheg Center for Entrepreneurship GmbH

+49-89-550506-12

New Venture Programm